Aue is calling – Rassistischer Sternmarsch am 09. April!

Für Menschlichkeit und Solidarität – geistige Brandstifter*Innen stoppen!

Nach Stollberg, Zwickau und Chemnitz soll nun am 09. April ein rassistischer Sternmarsch in Aue stattfinden. Erwartet werden 2-3000 Teilnehmer*Innen aus ganz Sachsen. Organisiert wird das Ganze von der rechtsradikalen Initiative ‚Freigeist‘ und Initiator Stefan Hartung (NPD). Von ihm gingen in der Vergangenheit bereits mehrere Demonstrationen aus, an denen jeweils mehr als 1000 Menschen teilnahmen. Um die Bevölkerung für ihre rassistische Hetze zu gewinnen, streuen sie immer wieder teils kuriose Gerüchte über Migrant*Innen. Geschichten von Einbrüchen und Angriffen werden erfunden und geflüchtete Menschen als ‚Invasoren‘ bezeichnet, die lediglich zum Ziel hätten, erzgebirgische Werte, wie Tradition und ‚Identität‘, zu zerstören. Dass derartige Aussagen früher oder später zu Gewalttaten und Brandanschlägen führen können, sollte jedem Menschen klar sein.

Die Tatsache, dass haltlose Behauptungen und Gerüchte sowie der daraus resultierende Hass gegen Geflüchtete regelmäßig tausende Menschen auf die Straßen ziehen, ist mehr als erschreckend.

Darum ist es wichtig, sich am 09. April mit allen emanzipatorischen Kräften in Aue zusammen zu finden und an der Kundgebung für mehr Solidarität und Menschlichkeit teilzunehmen.
Überlassen wir geistigen Brandstifter*Innen nicht die Straßen und erst recht nicht die Städte!

Weitere Informationen folgen nach dem Kooperationsgespräch.